Vereinstraining in Puntigam (03.08.2015)
3. August 2015
Dr. Barbara Fischer (06.07.1965 – 26.08.2015)
26. August 2015

Das Highlight des Jahres….

Mit Spannung haben wir alle das Finale des Austrian Inlinecups sowie die Österreichischen Meisterschaften , Steirischen Meisterschaften im Marathon erwartet.
….weiters ist dieser Marathon ( der einzige in Österreich ) im Bayern InlineCup und im German Inlinecup integriert. Das Team um Thomas Stöggl hat dieses Rennen zum größten und Streckentechnisch feinsten Rennen entwickelt. Der Salzburgring mit 4.255m und 25 Höhenmeter pro Runde(hört sich wenig an) ist 10 mal zu befahren.
Desweiteren gibt es 1 Runde für die kleinsten , 2 Runden , Halbmarathon ,Geschicklichkeitsrennen, Skirollerrennen, Kickbikerennen , Tombolas mit Super Preisen und und und.
Ein Sehr gelungene Veranstaltung wo einfach alles passt.
Da es am Abend noch aus Eimern geregnet hat hieß es in der Früh mal Regenrollen montieren .
(Soviel sich halt wechseln lassen ) Eine ware Highlanderarmada war am Start.
Im Kidsbewerb 1 Runde Tanja, Im Halbmarathon Kathi, Im Marathon ,Maria,Lukas,Markus,Hansjörg und Andi.
Am Start bei allen Bewerben war 480 Starter !!
Start war um 09:00 mit uns im Marathon am Start – Peter Michael ( Mister Elimination) mehrfacher Weltmeister, Felix Rijhnen, viele Italiener und eigentlich alles gute Skater.
Start und ab ging die Post nach ca. 300m die erste Schikane rutschig und weg war die Spitzengruppe mit ca. 30 Skatern, wir Highlander fanden uns alle in der 2 Gruppe wo ca. 25-30 Skater vertreten waren , Tempo war eigentlich immer sehr hoch sodass nach und nach von vorne ein paar zurückgefallen und bei unserer Gruppe nach und nach Skater den Anschluss verloren haben ,Lukas konnte ca. 7 Runden in unserer Gruppe mithalten . Dank gilt hier vorallem Markus und Hans-Jörg die unermüdlich sich in den Wind stellten und ( o-Ton Markus -das ich einfach alle zerstöre J ) das Tempo hoch hielten , im Zielsprint hatte Markus eine schlechte Postition weil die letzten 2km an erster Stelle, Hans-Jörg bekannter Sprinter hielt uns von hinten den Weg frei. Andi Ausnahmsweise mal einen Sprint ohne Probleme und wurde ( Zeitgleich auf die tausendstel mit Georg Ulz) Österreichischer Meister in der AK 40 . Hnas-Jörg holte sich den ÖM Titel in der AK 50. Lukas Silber bei den Juniorren B, Markus starke Leistung wurde leider nicht mit Edelmetall belohnt. Maria gab Ihr Marathondebüt und fuhr in sehr guten 1h43min 55sec ins Ziel respekt.
Kathi fuhr im Halbmarathon fast die ganze Strecke mit den Marathondamen mit und beendet das Rennen auf Rang 2. In Ihrer Altersklasse in einer Zeit von 42:04,1 was über 30 km/h Schnitt ergibt.
Tanja konnte sich Bronze im Kidsrennen 1 Runde ( 11:23,0 = 22,4km/h)sichern und auch Bronze im langen sehr schwierigen Geschicklichkeitslauf.

Marathon:
Andi Wutte: 1h15min33sec = 32 Gesamt( 1 ÖM AK 40 , 1 STM AK 40)
Markus Hollerer: 1h15min40sec = 37 Gesamt( 4 ÖM AK 40 , 2 STM AK 40)
Hans-Jörg Weber: 1h15min46sec = 40 Gesamt( 4 ÖM AK 40 , 2 STM AK 40)
Lukas Schwaiger: 1h20min35sec = 50 Gesamt( 2 ÖM AK 16-17 , 1 STM AK 16-17)
Maria Schein: 1h43min55sec = 19 Gesamt( 1 ÖM AK 16-17 , 1 STM AK 16-17)

Halbmarathon:
Kathi Thien: 42min04sec = 2 Gesamt( 1 STM AK 14-15)

1 Runde:
Tanja Wachswender: 11min23sec = 3 Gesamt( 1 STM AK 10-11)

In der Gesamtwertung des Austrian InlineCups belegten wir die Ränge Markus 9 , Andi 10 und Hans-Jörg 12.

Fotos: http://fotos.sc-highlanders.com/?/category/a20150816
Ergebnisse: http://fitlike.at/fitlike/events/results_show.php?EventNr=19860
Surf: www.skate-the.ring.at
Surf: www.austrianinlinecup.info
Surf: Pofesen – Wikipedia