Alternative Sportarten als Training Teil 1

Bericht vom Glarner Stadtlauf
19. Oktober 2009
Alternative Sportarten als Training Teil 2
1. November 2009

Bereits in den vergangenen Trainingswintern haben wir immer wieder auf völlig
„unverwandte“ Sportarten als Vereinstraining zurückgegriffen, wenn wir dazu Lust hatten
oder wenn es die Situation verlangt hat.

Nachdem nun am Staatsfeiertag unsere montägliche Stammschule (HS Puntigam) feierlich
geschlossen war, hat es die Situation verlangt und sind wir in die HS Stainz ausgewichen
und haben im dortigen Schwimmbecken etwas (für die Meisten von uns) völlig Neues ausprobiert:
Wasserball.

Ich muss zugeben, dass ich selbst nur mit Widerwillen zugesagt hab´, die Ausführung war dann
aber eine volle Gaude. Conny (klein), Conny (gross), Daniela, Julia, Martina, Michelle, Markus,
Norbert und Hans-Peter waren die Teilnehmer, die erst nach 2 Stunden und 20 Minuten wieder
aus dem Wasser gestiegen sind. Keine Ahnung, wie´s den Anderen gegangen ist, ich bin zuhause
gleich einmal eingeschlafen. Ausser der „Gaude“ haben wir noch zwei Erfahrungen mit genommen,
zum Einen, dass die Kleinste (Michelle) der grösste Goalgetter ist und zum Anderen, dass die
echten Wasserballer, die nicht das Privileg eines nur 135 cm tiefen Beckens geniessen dürfen,
eine Bombenkondition haben müssen. Respekt.

Wiederholung erwünscht!

Text: Hans-Peter

Fotos: leider nein

Surf & Results: http://www.hrs-stainz.at/